AAA
XONTROXONTRO

XONTRO

XONTRO das professionelle Orderrouting-, Handels- und Abwicklungssystem

Unter dem Produktnamen BOSS-CUBE und BÖGA ist XONTRO bereits seit 1992 ein etabliertes und professionelles Orderrouting-, Handels- und Abwicklungssystem. Mit neuem Namen steht XONTRO für ein dynamisches System mit erhöhter Funktionalität. Unser Ziel ist es, kontinuierlich Verbesserungen umzusetzen, den dezentralen Zugang zu vereinfachen und auf Basis von XONTRO neue Schnittstellen für neue Märkte und Marktteilnehmer zu entwickeln.


Im Markt eine feste Größe.

Als elektronisches, maklergestütztes Handelssystem der Skontroführerbörsen ermöglicht XONTRO den Handel in allen börsennotierten nationalen und internationalen Wertpapieren.

XONTRO besteht aus dem Orderrouting- und Handelssystem XONTRO Order und dem Geschäftsabwicklungssystem XONTRO Trade. XONTRO unterstützt damit den gesamten Handelsprozess vom elektronischen Orderrouting über die maklergestützte Preisbildung bis hin zur Geschäftsabwicklung und Weitergabe der Geschäfte zur Regulierung.

Der Zugang zu XONTRO ist standortunabhängig und steht somit sowohl inländischen als auch ausländischen Teilnehmern weltweit zur Verfügung.

 

Sekundenschnell weltweit.

Orderrouting via XONTRO mit der neuesten Technologie

XONTRO Order ermöglicht über ein hochverfügbares und ausfallsicheres Netzwerk eine schnelle Orderübermittlung von allen angeschlossenen Handelsteilnehmern direkt in das elektronische Orderbuch des zuständigen Skontroführers an der jeweiligen Börse. Über das Orderrouting haben die Handelsteilnehmer dezentral Zugriff auf jedes in Deutschland börsennotierte Wertpapier.

Seit 2010 bietet XONTRO das Orderrouting auch im FIX-Format an.

Computerunterstützte Preisbildung

Als computerunterstütztes Entscheidungssystem ermöglicht XONTRO dem Skontroführer, die gerouteten Orders in einem Orderbuch zu führen, und unterstützt ihn bei der Preisfeststellung. Das System zeigt dem Skontroführer kumuliert die Kauf- und Verkaufsangebote und ermittelt hieraus nach dem Auktionsverfahren einen Preis, zu dem der größte Umsatz zustande kommt. Der Skontroführer kann aber auch über eine Schnittstelle sämtliche Order in seine eigene EDV einlesen und dort elektronisch mit weiteren Daten und Informationen zusammenführen.

 

Im Gegensatz zu einem automatischen Handelssystem übernimmt der Skontroführer zusätzlich eine liquiditätsspendende Funktion, da er auch in Geschäfte, die nicht automatisch zur Ausführung kommen würden, selbst als Kontrahent eintreten kann.

Darüber hinaus hat der Skontroführer die Möglichkeit, marktregulierend einzugreifen.

 


Schnittpunkt zwischen den Systemen

XONTRO Trade

In der Handelsprozesskette steht XONTRO Trade zwischen dem Handel und der stücke- und geldmäßigen Belieferung eines Wertpapiergeschäfts. Über die Handelssysteme (XONTRO Order, MAX-ONE) gehandelten Geschäfte werden über XONTRO Trade abgewickelt. XONTRO Trade stellt somit die Schnittstelle zwischen den Handelssystemen und der Clearstream Banking dar.

An diese Schnittstelle können leicht weitere Handelssysteme angeschlossen werden.

Telefonisch zwischen Banken vereinbarte Geschäfte (OTC-Geschäfte) können direkt in XONTRO Trade erfasst werden. XONTRO Trade erzeugt hierfür revisionsfähige Unterlagen in Form von Geschäftsbestätigungen. Diese Funktionalität kann nicht nur für börsennotierte Papiere genutzt werden, sondern auch für außerbörslich gehandelte Gattungen.


Lückenlos ergänzt und dokumentiert.

Trade Enrichment

Der Handel liefert nur wenige Daten, wie Stückzahl und Kurs. Über den Zugriff auf die Wertpapierstammdaten übernimmt XONTRO Trade das sogenannte „Trade Enrichment". Hierbei werden die Handelsdaten um die Wertpapierstammdaten und um folgende Berechnungen ergänzt: Kurswert, ausmachender Betrag, Gebühren, Provisionen/Spesen, Bonifikationen, Courtage und Stückzinsen.

Dokumentation

Alle Geschäftsdaten werden für Makler im Maklertagebuch und für Banken in der Schlussnote vollständig dokumentiert. Damit ist XONTRO Trade die wichtigste Schnittstelle zum Back-Office der Banken. Diese Daten werden dem Empfänger elektronisch wahlweise fortlaufend in real-time, stündlich oder gesammelt nach Handelsschluss zur Verfügung gestellt.

Zinsmodul

Das Zinsmodul hat einen direkten Zugriff auf die Wertpapierstammdaten und berechnet die Stückzinsen im Rentenhandel. Hier werden die Zinsen für alle derzeit vorhandenen Ausgestaltungsvarianten von Anleihen nach allen bekannten Berechnungsmethoden ermittelt.

Leistungsmerkmale

Orderrouting

XONTRO ermöglicht ein schnelles Routen von Orders direkt in das elektronische Orderbuch des zuständigen Maklers an der jeweiligen Börse.

Lückenlose Überwachung der Orderströme

Die elektronische Maklerschnittstelle ermöglicht dem Skontroführer eine lückenlose Überwachung der eingehenden Orders und damit eine sofortige Kursfeststellung.

Ausführungsbestätigung

Unmittelbar nach der Kursfeststellung erhält die Bank eine elektronische Information über die ausgeführten Orders und kann damit die Kundenabrechnung anstoßen. Schnelle Ausführungsbestätigungen und Realtime-Informationen sind Basis für das Daytrading.

Schnelle Abwicklung

Antwortzeiten unter 1 Sekunde pro Transaktion unterstreichen die Leistungsfähigkeit von XONTRO. Die Zeiten der abendlichen Batchverarbeitung betragen durchschnittlich weniger als 30 Minuten.

Retail-Order

In Xontro können beliebige Stückzahlen (also auch 1 Stück) gehandelt werden. XONTRO ist somit das System für den Privatanleger.

 

Probleme mit Stückzinsen? Kaufen Sie unser Buch und gehen Sie in den Zinsrechner BxIN ZR.